SAP Solution Manager 7.2 SP5 – Standard Change

Mit dem SAP Solution Manager 7.2 SP5 wird eine neue Vorgangsart für das Change und Request Management eingeführt: der Standard Change (Standardänderung).

In diesem Blog können Sie sich mit der neuen Vorgangsart, der „Standardänderung“, vertraut machen. 

CHANGE REQUEST MANAGEMENT – STANDARD CHANGE

Mit dem Support Package 5 des SAP Solution Manager 7.2 wird eine neue Vorgangsart, die Standardänderung (SMSG), eingeführt.

Die Standardänderung ist für nicht kritische und häufig genutzte Änderungen vorgesehen, die keine technischen Auswirkungen haben. Als Beispiele können hier das Hinzufügen einer neuen Währung angeführt werden. Da die Standardänderung unkritisch und nicht riskant ist, kann sie ohne Genehmigung prozessiert werden.

Aus diesem Grund kann der Standard Change prozessiert und durchgeführt werden, ohne dass der Change Manager eine Statusänderung im Phasenzyklus vornehmen muss. Das bedeutet, dass die Standardänderung schneller Live gehen kann. 

Workflow der Standardänderung

Im Folgenden sehen Sie den Prozessablauf eines Standard Change:

Der Antragsteller setzt im Änderungsantrag das Häkchen in der Auswahlbox für die Standardänderung:

Anschließend überprüft der Change Manager den Änderungsantrag und setzt den Status auf Validierung. Dadurch wird der Änderungsantrag ohne Genehmigung in den Status „Wird implementiert“ gesetzt. Ein Standard Change kann während der Status „Scope“ und „Build“ des Phasenzyklus (SMIM) und angelegt werden.

Der Entwickler kann nun im Entwicklungssystem seine Änderungen vornehmen und die Aufgaben anschließend freigeben. Dadurch wird der Transport von Kopien (ToC) automatisch ins Q-System transportiert. Mit dem SP5 wurde die Aktion „COPY_ALL_ENH“ eingeführt, wodurch die ToC’s ohne manuellen Aufwand im Aufgabenplan oder einen eingeplanten Hintergrundjob ins Q-System importiert werden können.

Setzt der Tester den Status auf „Zu testen“, wird geprüft, ob dem Transportauftrag nur Whitelist-Objekte zugeordnet sind. Whitelist-Objekte können über die Transaktion CM_ADM_COCKPIT gepflegt werden. Sind alle Tests erfolgreich, werden die Originaltransporte ins Q-System importiert. Der Change Manager berechtigt den Standard Change zum Import in das Produktionssystem. 

Nachdem der Status des Änderungsantrags nun auf „Importiert“ gesetzt wurde, kann der Antragstellende den Change Request quittieren.

Weiterführende Links

Im Folgenden haben wir für Sie einige hilfreiche Links zum Thema Standard Change zusammengestellt: 

Sie möchten mehr über das Potenzial der ChaRM-Funktionalität im SAP Solution Manager 7.2 und seine Einsatzmöglichkeiten erfahren? Rufen Sie uns unverbindlich an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Contiba GmbHHelmholtzstraße 2 – 9 10587 Berlin
Tel.: +49 (0)30 398 36 100 Fax: +49 (0)30 398 36 111 E-Mail: schady.sayed@contiba.com