Erfahrungsbericht – Content Activation auf der SAP CAL

Contiba hat für Sie die Verprobung der Content Activation auf der SAP CAL getestet. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und Tipps.

Erfahrungsbericht SAP CALIn diesem Blog erfahren Sie, welche Erfahrungen die Contiba bei der Verprobung der Content Activation auf der SAP Cloud Appliance Library gemacht hat. 

Verprobung der Content Activation auf der SAP CAL

Mit der SAP CAL stellt die SAP Ihnen 30 Tage kostenlos und out of the box einen Solution Manager zur Verfügung, um sich bestens auf Ihre Content Activation vorzubereiten.

Wir haben für Sie einige wichtige Punkte zusammengefasst, die Ihnen einerseits bei der Entscheidung helfen sollen, sich für oder gegen die Verprobung auf der SAP CAL zu entscheiden. Andererseits möchten wir Sie von vornherein auf vermeidbare Probleme aufmerksam machen.

Positive Erfahrungen

  • Die SAP Instanz steht mit wenig Aufwand bereits nach ca. 90min zur Verfügung
  • Pro S-User haben Sie eine 30-tägige Trial-Version, in der Sie nur die Kosten Ihres Cloud-Anbieters (AWS oder Microsoft Azure) zahlen. Anschließend haben Sie jederzeit die Möglichkeit, eine SAP CAL-Lizenz zu kaufen. Tipp: Sollte Ihre Trial-Version ablaufen, können Sie mit anderen S-Usern weitere kostenlose Trial-Instanzen anlegen.
  • Die Instanz wird nach Ablauf der 30 Tage nicht automatisch gelöscht, sodass Sie die Instanz nach Kauf einer SAP CAL-Lizenz jederzeit wieder aktivieren können. 
  • Bei einer 30-tägigen Laufzeit (Mo-Fr) von ca. 8h/Tag liegen die Kosten (bei AWS) bei unter einem PT. 

Negative Erfahrungen

  • Da die Instanz nicht immer auf dem neuesten Stand und die RFC-Verbindung zu SAP (SAPOSS) nicht eingerichtet ist, nimmt das manuelle Einspielen von Notes sehr viel Zeit in Anspruch. Tipp: Sollten Sie Zugriff auf einen SAP Solution Manager 7.2 haben, implementieren Sie die Notes auf diesem System automatisch und exportieren diese in einem Transport auf den Solution Manager in der SAP CAL. Dadurch ersparen Sie sich sehr viel manuellen Aufwand!
  • Das Transport Verzeichnis liegt standardmäßig auf einer Festplatte, die 10GB klein ist. Sollten Ihre zu exportierenden Projekte und Lösungen größer als 10GB sein, müssen Sie die entsprechende Festplatte nachträglich von Ihrem Cloud-Provider-Portal aus vergrößern.
  • Es gibt unterschiedliche Angaben zu den Lizenzkosten sowie deren Mindestvertragslaufzeit. Tipp: Setzen Sie sich direkt mit dem SAP-Vertrieb in Verbindung.

Unsere Empfehlung für Sie

Wenn Sie Content aktivieren müssen, dann lohnt es sich in jedem Fall, die 30-tägige Trial-Version der SAP CAL für die Verprobung zu nutzen! Der dadurch resultierende Nutzen überwiegt bei Weitem die entstehenden Kosten. Überlegen Sie sich, wie viel Personentage beim Upgrade verbrannt würden, wenn bei der Aktivierung Ihres Contents etwas schief läuft. Ob Sie für das Upgrade Content aktivieren müssen, erfahren Sie hier: CONTENT ACTIVATION – SAP SOLUTION MANAGER 7.2

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten zur Verprobung der Content Activation auf der SAP CAL erfahren? Rufen Sie uns unverbindlich an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Contiba GmbHHelmholtzstraße 2 – 9 10587 Berlin
Tel.: +49 (0)30 398 36 100 Fax: +49 (0)30 398 36 111 E-Mail: schady.sayed@contiba.com