Content Activation – SAP Solution Manager 7.2

 Content Activation - SAP Solution Manager 7.2 

Content Activation

Mit dem SAP Solution Manager 7.2 hat die SAP einen völlig neuen Ansatz für das Process Management geschaffen. Was das für Auswirkungen auf Ihr Upgrade hat und welche Maßnahmen für eine reibungslose Transition getroffen werden müssen, erfahren Sie hier.

Was ist die Content Activation?

Im SAP Solution Manager 7.2 wurde das Lösungs- und Projektmanagement komplett umgestaltet. Aus diesem Grund müssen Lösungsdokumentationen, die im SAP Solution Manager 7.1 bestehen und nach dem Releasewechsel weiterhin genutzt werden sollen, in das entsprechende Format des SolMan 7.2 konvertiert werden. Dieser Prozess wird als „Content Activation“ bezeichnet.

Wer muss die Content Activation durchführen?

Nicht für alle Kunden ist die Content Activation notwendig.
Wurden im SAP Solution Manager 7.1 Projekte und Lösungen nur für Monitoring-Services (z.B. EarlyWatch Alert) oder zur Serviceauslieferung (z.B. GoingLive) verwendet, kann die Content Aktivierung vernachlässigt werden.

Sollen jedoch Projekte und Lösungen im Release 7.2 weiterhin verwendet werden, die mit einem der folgenden Bereichen in Verbindung stehen, muss die Content Activation durchgeführt werden:

  • Lösungsdokumentation,
  • Change-Request-Management (ChaRM),
  • Quality Gate Management (QGM),
  • IT-Portfolio- und Projektmanagement (ITPPM),
  • Testmanagement und
  • Geschäftsprozess-Monitoring (BPMon).

Wie wird die Content Activation durchgeführt?

Die Content Aktivierung besteht aus drei Teilen:

  1. Vorbereitungen

    Aus betriebswirtschaftlicher Sicht sollten die Verantwortlichen ausgiebig miteinander diskutieren, ob die entsprechenden Projekte und Lösungen in den Solution Manager 7.2 überführt werden sollen oder nicht. Es gilt: Je mehr Projekte und Lösungen in das neue Release übernommen werden sollen, desto höher fällt der zeitliche Aufwand der Content Activation nach dem Upgrade aus.

    Um aus technischer Sicht sicherzustellen, dass die Content Aktivierung problemlos abläuft, sollte man sich mit der Thematik der Content Activation genauestens vertraut machen. Dienlich sind hier vor allem das SCN-WIKI und der Best Practice Guide (https://service.sap.com/instguides → SAP Components → SAP Solution Manager → Release 7.2 → 5 Upgrade → Solution Documentation Content Activation Guide for SAP Solution Manager 7.2). Das WIKI erklärt die grundlegende Thematik und beantwortet häufig gestellte Fragen. Der Best Practice Guide liefert darüber hinaus eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die eigentliche Content Aktivierung. Die Note 2227300 liefert weitere Informationen für das Upgrade auf den SAP Solution Manager 7.2.

  2. Vor dem Upgrade

    Im SAP Solution Manager 7.1 wird via Transaktion „PREPARE_ACTIVATION“ das Guided Procedure ausgeführt.
    →Vorsicht: Diese Prozedur kann nur einmal ausgeführt werden!←

  3. Nach dem Upgrade

    Im SAP Solution Manager 7.2 wird via Transaktion „SOLMAN_SETUP“ → Zugehörige Links → Post-Upgrade-Aktivitäten → Content-Aktivierung der Lösungsdokumentation (Rolle „SAP_SM_SL_MIGRATION_72“ notwendig) das Guided Procedure ausgeführt.

Prinzipiell ist es auch möglich, die gesamte Content Activation erst nach dem Upgrade durchzuführen. Da sich dies bei eventuellen Fehlern allerdings auf Ihren Go-Live auswirkt, raten wir Ihnen dringend davon ab!

Zusammenfassend lässt sich hervorheben, dass man frühzeitig mit den Vorbereitungen für das Upgrade beginnen sollte. Denken Sie daran, dass sich der zeitliche Aufwand für die Aktivierung der Lösungen nach dem Upgrade erhöht, je mehr Content Sie übernehmen wollen. Übernehmen Sie hingegen zu wenig Content, fallen Kosten in der Redokumentation der Lösungen an. Nutzen Sie also die Content Activation wohlüberlegt zum Entfernen nicht mehr genutzter Projekte und Lösungen.

Sie wollen mehr über Content Activation im SAP Solution Manager 7.2 erfahren? Rufen Sie uns unverbindlich an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Contiba GmbHHelmholtzstraße 2 – 9 10587 Berlin
Tel.: +49 (0)30 398 36 112 Fax: +49 (0)30 398 36 111 E-Mail: sales@contiba.com